Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Reinigung von Backofen und Space Cooking

Hi Chris

Habe noch Fotos vom letzten Januar gefunden...

Allerdings habe ich da mit Pellets gefeuert....

Ist die Rauchentwicklung bei Dir schlimmer?

Gruss, Cuba

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
Seemann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Seemann

Habe mal wieder Puff mit Bilder hochladen....

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
Seemann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Seemann

Ich bin hier noch Antwort(en) schuldig.
Leider hat mich Corona sowohl finanziell als auch gesundheitlich stark mitgenommen.

Die Rauchentwicklung bei mir war ähnlich wie auf deinen Bildern. Für mich wäre das prinzipiell kein Problem, doch auf einem "normalen" CP fliegst du damit vom Platz fürchte ich.

Nachdem wir hier gerade 30cm Neuschnee haben und die Temperaturen am WE nachts auf -17 °C sinken sollen ist es an der Zeit die neuen Schlafsäcke zu testen. In diesem Zuge werde ich auch nochmal das Ofensetup testen und mal schauen wie die Rauchentwicklung ist. Ich habe nämlich nach dem Kauf der Cooking-Space mit Nils von nordisches Handw*erk gesprochen und der meinte, dass eventuell die verhältnismäßig hohe Außentemperatur für einen geringeren Ofenzug gesorgt hat. Das ist für mich ein plausibler Einwand, denn warme Luft steigt nunmal nach oben und wenn es außen rum zu warm ist, dann ist der Zug geringer und die Verbrennung dementsprechend schlechter (rauchiger).

Außerdem hatte ich bei meinem Test nur verhältnismäßig große Scheite zur Verfügung. Ich habe derzeit einige Holzreststücke (Eiche) in kleineren Querschnitten zum testen hier.

Seemann und Cuba haben auf diesen Beitrag reagiert.
SeemannCuba

Hallo Chris

Ich hoffe, dass Du bald wieder auf festen Füssen stehst, finanziell und vor allem gesundheitlich.

Wie ist denn Dein Test ausgefallen?

Ich habe mir so einen Propeller gekauft, der allerdings zuwenig schnell angetrieben werden kann. Wenn das funktionieren würde, wäre der Rauchzug schnell genug....

Mein Test wird erst am WE stattfinden.

Haben heute erstmal im Vorgarten den Schnee geräumt, so dass ich morgen das Tentipi aufstellen kann.

Musste zunächst erstmal abklären ob wir überhaupt im Vorgarten zelten dürfen.

Die bayerische Coronaschutzverordnung und die damit verbundene Ausgangsbeschränkung sagt aus, dass man sich nach 21 Uhr in einer Wohnung aufhalten muss. Zelt im Vorgarten geht aber, laut auskunft des Bürgerbüros vor Ort, in Ordnung. Der Typ war von der Idee ganz begeistert und die Kinder freuen sich riesig!

Wenn ich ehrlich bin, freue ich mich auch! Auch wenn das nur ein kleiner Trost für das entgangene Winterzelten ist.

Ich hoffe, dass es in 2022 wieder ein Wintertipilager geben wird!

Ich habe mir zu dem Zeltofen und dem Setup viele Gedanken gemacht. Ein weiterer Grund für die Rauchentwicklung könnte die Kaminhöhe sein. Bei meinem Testaufbau war der Kamin insgesamt nur ~ 2,80m hoch. Wenn wir den Ofen im Tentipi stehen haben, dann ist der Kamin knapp einen Meter höher.

Zum Thema Ventilator habe ich mir auch Gedanken gemacht. Ich würde den an anderer Stelle einsetzen, also nicht am Rauchrohr sondern an der Luftzufuhr vor dem Ofen, ähnlich wie das Gebläse eines Pelletofens. Damit müsste sich ein guter Effekt einstellen lassen. Ich werde mal mit einem Fön auf geringer Stufe testen.

An der Außentemperatur am WE kann es sicherlich nicht liegen, denn hier sind -18°C angekündigt.

Dogcrafter, Seemann und Cuba haben auf diesen Beitrag reagiert.
DogcrafterSeemannCuba

Tolle Sache, Chris

Betreffend Ventilator habe ich mir vorgestellt, dass dieser ohne Fremdstrom oder Batterie auskommen soll, da nicht überall Strom vorhanden ist.  Ich denke, das wird der grösste Knackpunkt sein.

Warum diese Öfen nur ein 63 mm Rauchrohr haben, verstehe ich nicht, mit einem grösseren Durchmesser wären einige Zustände erst gar nicht vorhanden. Ich gehe davon aus, dass das dem Transport (Rauchrohr sind im Brennraum deponiert) geschuldet ist.

Meine Rauchrohrlänge ist knapp 3 m und ich habe den Ofen seit dem letzten Winter nicht mehr angeschaut ☹️.

Wünsche Euch ein gutes Gelingen und ein warmes Tentipi.

Chris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Chris

Also, wir haben jetzt zwei Wochenenden draußen im Tipi verbracht.

Das erste WE bei knackigen -19 in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Die neuen Schlafsäcke haben sich auf jeden Fall sehr bewährt. Es war kuschelig warm, trotz dass der Ofen schon um 2 Uhr nachts ausgegangen war!

Zum Ofensetup:

Ich habe einige verschiedene Haupt-Aufbauten probiert:

  • Variante 1: Ofen mit Cookingspace, Wassertank und Pipeoven in einer Linie
  • Variante 2: Ofen mit Cookingspace, dann Abzweig (links Wassertank, rechts Pipeoven)
  • Variante 3: Ofen ohne Cookingspace mit Abzweig (links Wassertank, rechts Pipeoven
  • Variante 4: Ofen mit Cookingspace und Wassertank
  • Variante 5: Ofen mit Cookingspace und Pipeoven
  • Variante 6: Ofen nur mit Cookingspace

Die einzelnen Varianten habe durch verschiedene Zwischenstücke nochmals variiert. Hat mich zwischendrin doch tierisch genervt, man musste ja immer wieder die ganze Glut rausräumen und warten bis der Ofen kalt ist um ihn umzubauen.

Das Fazit: Sobald man die Cookingspace verwendet wird es grenzwertig wenn man ein weiteres Zusatzgerät einsetzt. Die Variante mit Cookingspace und zwei zusäztlichen Geräten sorgt für extrem schlechten Kaminzug und damit starke Rauchentwicklung mit einer schlechten Hitzeentwicklung.

Sobald man den Abzweig einsetzt sieht es ähnlich aus.

Wir werden wohl bei unserem bereits erprobten Setup bleiben (Ofen, Wassertank, Pipeoven). Alles andere ist offensichtlich Spielerei und funktioniert nicht. Es bring mir auch herzlich wenig, wenn ich durch die ganzen Zusatzgeräte das Tipi nicht mehr warm bekomme.

Zum Thema Tipi und Wärme waren wir diesmal sehr angetan. Wir haben um das Tipi herum Schnee verteilt und damit war die Zugluft die uns immer so kalt in den Rücken gezogen ist komplett weg.

Selbst bei -18°C saßen wir im T-Shirt im Tipi und haben eher geschwitzt als gefroren. Auch an den Füßen war es diesmal nicht so kalt wie sonst.

Ich führe diese Erfahrung darauf zurück, dass wir das letzte Mal einfach Zugluft zwischen Bodenplane und Tipi hatten und die für die Kälte von hinten/unten verantwortlich war.

So schade wie das Fazit mit den Ofensetups auch ist um so mehr haben wir gemerkt, was wir diesen Winter vermisst haben. Es hat allen riesen Spaß gemacht. Wir haben sogar am Samstag noch den Dutch Oven angeschmissen und eine leckere Blumenkohlbombe gezaubert. Ich freue mich schon sehnsüchtig auf die Zeit nach Corona, wenn wir wieder mit dem Tipi losdürfen.

In diesem Sinne, bleibt gesund!

Grüße

Chris

Dogcrafter, Seemann und Cuba haben auf diesen Beitrag reagiert.
DogcrafterSeemannCuba

Hallo Chris

Das oder etwas ähnliches habe ich befürchtet...

Dieser Umbau hat mich einen riesen Haufen Geld gekostet, das würde mich extrem ärgern, wenn ich das nicht mehr besser hinbekomme.

Auf jeden Fall ein grosses Dankeschön für Deinen Erfahrungsbericht.

Gruss

Cuba

Seemann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Seemann
Zitat von Chris am 23. Februar 2021, 0:45 Uhr

So schade wie das Fazit mit den Ofensetups auch ist um so mehr haben wir gemerkt, was wir diesen Winter vermisst haben. Es hat allen riesen Spaß gemacht. Wir haben sogar am Samstag noch den Dutch Oven angeschmissen und eine leckere Blumenkohlbombe gezaubert. Ich freue mich schon sehnsüchtig auf die Zeit nach Corona, wenn wir wieder mit dem Tipi losdürfen.

wie recht du hast, ich warte auch schon sehr sehnsüchtig auf meinen Trip in den Schwarzwald.

be active, be free, be in nature

Danke für deine Schilderung @majorlo.

Ist natürlich schade, wenn so eine "rundrum glücklich / alles dran " Variante solche Schwachstellen aufweist, aber die Hauptsache ist doch, das du nun weißt woran du bist und ihr ein tolles Tipierlebnis hattet.

Beim mit Schnee Abdichten ist natürlich auf anderweitige Belüftung zu achten, aber das hast du wahrscheinlich berücksichtigt.

Gruß"Seemann"

Cuba hat auf diesen Beitrag reagiert.
Cuba
Bin zu alt für ne Dackelgarage

Die Beschreibungen und Reviews geben die private Meinung der jeweiligen Autoren wieder.
(c) by Tipi-Camping.de